ABIT GmbH

Prozessoptimierung

ABIT Prozessoptimierung

Nur rudimentär beschriebene Prozesse, nicht optimale Prozessabläufe und Reibungspunkte zwischen Fachbereich und IT – Alltag in vielen Versicherungsunternehmen. ABIT Prozessoptimierung bringt Transparenz in die Prozesslandschaft und macht Optimierungsmöglichkeiten sichtbar. Denn in der Optimierung von Prozessen bestehen erhebliche Potenziale zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und -bindung sowie gleichzeitig der Senkung der Kosten.

Mit ABIT Prozessoptimierung erhebt, analysiert, konzipiert und optimiert ABIT Ihre versicherungsfachlichen Geschäftsprozesse, abgestimmt auf Ihre Ziele wie Prozesstransparenz, Automatisierung, Einführung, den Ausbau einer flexiblen Prozessorganisation oder die Umsetzung regulatorischer Anforderungen. Wir sichern die Weiter- und Wiederverwendung der erarbeiteten Ergebnisse durch den Einsatz moderner Methoden, die eine durchgängige Modellierung von der Fachlichkeit bis zur Umsetzung in der IT-Landschaft unterstützen:

  • Business Process Model and Notation (BPMN 2.0)
  • Decision Model and Notation (DMN)
  • Case Management Model and Notation (CMMN)

Unser Anspruch ist es, Prozessoptimierung vom Ende her zu denken und das Ergebnis transparent und flexibel zu gestalten. Wir stellen damit für Sie eine Basis bereit, die auch den Ansprüchen an die schneller werdenden Änderungszyklen vollumfänglich genügt.

Unsere erfahrenen Berater sind im Prozessmanagement zertifiziert und verfügen über ausgeprägte Kompetenz in Versicherungsprozessen und den unterstützenden IT-Architekturen und IT-Systemen.

Konkret: In einer mehrstufigen Workshop-Reihe nehmen die Berater der ABIT zusammen mit den Mitarbeitern des Unternehmens die Prozesse der untersuchten Einheit auf, das kann eine Abteilung sein, ein Bereich oder auch das komplette Unternehmen. Die Erarbeitung der Prozesse erfolgt dabei interaktiv mit Metaplankarten, zunächst ganz ohne Software.
Die Übertragung in die IT-Systeme nimmt die ABIT – gerne auch zusammen mit darin geschulten Mitarbeitern – im Modellierungsstandard BPMN 2.0 vor mit der Software „Signavio Process Editor“ vor. Ein leicht bedienbares Tool, in dem die Prozesse per „Drag & Drop“ erfasst werden können.

Nach der Prozessaufnahme folgt die Analyse und Optimierung. Die erfassten Prozesse werden dabei auf Möglichkeiten zu Prozessverbesserungen untersucht:

  • Wo finden unnötige Übergaben statt?
  • Gibt es doppelte Prozessschritte?
  • Wartet ein Prozess an einer bestimmten Stelle unnötig lange?
  • Können Prüfungen an anderer Stelle optimaler erfolgen?

Basierend auf dieser Analyse werden Soll-Prozesse für einen optimalen Prozessablauf erarbeitet – wieder in Workshops mit den Mitarbeitern des Hauses. Das Spektrum kann dabei von kleineren Änderungen an den Abläufen bis hin zur Ausgliederung ganzer Prozessschritte in neu zu gründende Abteilungen reichen. Ergänzend werden Vor- und Nachteile der Änderungen sowie die einmaligen Umstellungskosten aufbereitet, um für das Management eine fundierte Entscheidungsgrundlage zu schaffen.

Kontaktieren Sie uns!

Sie sind interessiert? Vereinbaren Sie telefonisch unter +49 2150 9153-699 einen Termin mit uns und wir stellen Ihnen das Vorgehen im Detail vor. Gerne stellen wir auch den Kontakt zu Referenzkunden her.

 

Zurück