ABIT GmbH

Ausfallrisiken präventiv begegnen – das Creditmanagement in Energieversorgungsunternehmen mobilisieren! (01.08.2017)

 

Die Digitalisierung ist in aller Munde und aktuell vorherrschendes Thema in Fachabteilungen und IT der Energieversorger.

Das Tagesgeschäft geht aber dennoch weiter und Versorgungsunternehmen sehen sich mit zunehmend steigendem Wettbewerbsdruck konfrontiert. Daher ist ein effizientes Kundenbeziehungsmanagement mehr denn je ein wesentlicher Faktor für einen nachhaltigen Geschäftserfolg.

Messstellenbetriebsgesetz

Kaum ein Gesetz hat in der Energiewirtschaft so starke Veränderungen im Bereich der klassischen Marktrollen im Fokus wie das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG). Mit der Gesetzesnovelle wurden nicht nur die Rahmenbedingungen für den Markt im Messwesen und im Netzbetrieb neu geordnet. Zusätzlich bedeuten die neuen Vorgaben unmittelbaren Handlungsbedarf auch im Energievertrieb und Forderungsmanagement:  Die Prozesse rund um Abrechnung, Mahnung, Sperrung, gerichtliche Beitreibung bis hin zur Abgabe an Inkassodienstleister müssen neu aufgesetzt werden

ABIT ForderungsManager unterstützt Sie bei der Umsetzung des Gesamtprozesses oder diverser Teilprozesse.

Credit- und Risikomanagement

Energieversorgungsunternehmen entwickeln Modelle vom reaktiven zum präventiven Forderungsmanagement. Folgende Fragestellung steht dabei im Vordergrund: Welches Potential hat der Kunde und welche (Zahlungs-)Risiken birgt die Geschäftsbeziehung?

Vordringlichste Zielsetzung ist es, frühzeitig Maßnahmen zur Vermeidung von Zahlungsausfällen einzuleiten. Zur Erkennung, Beurteilung und Einschätzung benötigt der Creditmanager sowohl eigene Zahlungserfahrungen und auch externe Informationsquellen.

ABIT CreditManager verknüpft diese Informationen bspw. zu einem internen Score und informiert proaktiv, sobald sich Veränderungen ergeben. Darüber hinaus sind Funktionen wie die elektronische Kommunikation mit Auskünften oder Warenkreditversicherungen nutzbar.

Credit Excellence-Analyse

Im Rahmen der Credit Excellence-Analyse werden Voraussetzungen und Rahmenbedingungen mit Unterstützung von Experten zu den folgenden Schwerpunkten geschaffen:

  • Information
  • Prozess
  • Kommunikation

Mit der Beratungstoolbox CEA (Credit Excellence Analysis) von ABIT bereiten wir Sie konzeptionell auf die verschiedenen Stufen Ihres Creditmanagements vor.

Ausgelagert und doch integriert

Outsourcing im Forderungsmanagement eines Energieversorgers bietet in vielen Prozessbereichen Effizienz- und Qualitätssteigerungen. Neben den Möglichkeiten von Standardisierung und Harmonisierung sowie dem gezielten Einsatz von IT stellen die Kostenvorteile bei der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern einen nicht zu vernachlässigenden Effekt dar.

Mit dem Collections Performance Manager (CPM) steuern Sie als Auftraggeber nicht nur Ihre Forderungsabgaben, sondern Sie haben jederzeit eine vollständige Übersicht Ihrer Forderungsportfolien.

ABIT als Partner der Energiewirtschaft

Seit über drei Jahrzehnten begleiten wir mit Expertise und Erfahrung Unternehmen - wir kennen die Branche, wir sind Experten im Kredit- und Forderungsmanagement. Dabei haben wir unsere Produkte und Dienstleistungen für Energieversorgungsunternehmen mehr und mehr auf das präventive Forderungs- und Risikomanagement ausgerichtet.

Sie sind interessiert an der nächsten Stufe zur Optimierung Ihres Forderungsmanagements? Wir stellen Ihnen Möglichkeiten, die sich für Sie aus unserer Fach- und Branchenexpertise ergeben, gerne in einem persönlichen Termin vor. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter +49 2150 9153-888.

Zurück