ABIT GmbH

Kreditwirtschaft

ABIT Banknology©

Mehr als ein Drittel aller deutschen Kreditinstitute und große Rechenzentralen haben sich für unsere Lösungen entschieden.

Wir unterstützen Sie mit unserem Know-how entlang des Lebenszyklus eines Kredites:
Vom Kreditantrag bis zur Forderungsabwicklung und darüber hinaus.

Dabei passen wir uns Ihren Gegebenheiten an, nicht umgekehrt - damit Ihr Institut auch langfristig erfolgreich bleibt.

ABIT Impairment

Aufbauend auf das seit 2006 am Markt etablierte Fachmodul ABIT Recht.Risikovorsorge IAS39 bietet die ABIT Impairment Engine umfassende Funktionen für eine effiziente Risikovorsorgeüberwachung und -vorsorge im Kreditgeschäft für Finanzinstitute an. Die Lösung unterstützt als einzige am Markt verfügbare Standardsoftware die durchgängige Bearbeitung eines Finanzinstrumentes über alle Impairmentstufen auf Basis des in mehreren hundert Installationen bewährten und J2E-basierten ABIT Banknology©-Frameworks. Durch die Bündelung sämtlicher Funktionalitäten zur Wertberichtigung in einer Anwendung ist der anwendungsübergreifende und damit fehler- und zeitintensive Prozess zur Bestimmung der Grundgesamtheit hinfällig. Die Identifizierung von Kriterien zur Kreditverschlechterung sowie die notwendige Durchführung eines Stufenwechsels erfolgt automatisiert und nach einem einheitlichen Bewertungsverfahren. Das innovative Anwendungsmodell liefert alle aus dem Impairmentprozess ermittelten Ergebnissätze von der Kalkulation über das Accounting bis hin zum Reporting aus einer Datenquelle.

Dabei unterstützt die Lösung sämtliche Risikovorsorgemethoden für bilanzielle und außerbilanzielle Positionen sowohl nach internationalen, als auch nach lokalen Rechnungslegungsvorschriften auf Einzelgeschäftsebene:

  • Ermittlung der Wertberichtigung auf Einzelkontenbasis für alle Wertberichtigungsmethoden
  • Erhebung der Rückstandsdauer auf Basis des Rückstandsdatums
  • Rückstandsklassenbestimmung zur Rückstandsdauer/-rate
  • Bestimmung institutsspezifischer homogener Portfolien (Portfolio-Analyzer)
  • Berücksichtigung einer Geringfügigkeitsgrenze auf Portfolioebene
  • Ermittlung der Wertberichtigungshöhe auf Basis der Konto- und / oder Portfolioparameter

Im Hinblick auf die Verabschiedung des IAS 39 und der grundlegenden Reformierung durch IFRS 9 wurde der Produktstandard bereits um Funktionen für die Berechnung und der Bestandsführung erweitert.

Ihre Vorteile:

  • Bündelung von Funktionalitäten sämtlicher Impairmentstufen in einem System
  • Bereitstellung einer systemunabhängigen Software mit offenen Schnittstellen
  • Unterstützung von Monats-, Quartals- oder Halbjahresabschlüssen und deren zentraler Buchung
  • Durchführung von Simulations- und Prognoserechnungen auf jeden Zeitpunkt
  • Revisionssichere Verarbeitung der Daten
  • einheitliche Bewertungsverfahren und -methoden
  • Bereitstellung einer kompletten Nebenbuchfunktionalität
  • zentrale Ergebnisdatenschicht
  • flexibles Reporting
  • Mehrsprachigkeit
  • Mehrwährungsfähigkeit

ABIT Kredit

Mit dem Einsatz unserer leistungsfähigen Kreditlösung für das gesamte Kreditgeschäft (Kreditantrags- und Sachbearbeitung) versetzen Sie Ihr Institut in die Lage, den vollständigen Prozess der Kreditbearbeitung vom Markt bis zur Marktfolge in standardisierten Abläufen abzubilden. Durch ein offenes Schnittstellenkonzept kann ABIT Kredit mit relevanten Vor- und Umsystemen verbunden werden - durch diesen ganzheitlichen Ansatz gehört die Philosophie von Insellösungen endgültig der Vergangenheit an.

ABIT Sanierung

ABIT Sanierung unterstützt Kreditinstitute in allen Phasen der Problemkreditbearbeitung bei der Umsetzung regulatorischer und betriebswirtschaftlicher Anforderungen mit verschiedenen Bearbeitungsfunktionalitäten. Grundlage einer erfolgsorientierten Bearbeitung ist dabei ein durchgängiger Prozess: im Rahmen der Risikofrüherkennung werden aus vorhandenen Vorsystemen Risikomerkmale kontextbezogen aufgezeigt. In der sich anschließenenden Intensivbetreuung kann jedes Kreditinstitut die Maßnahmen darstellen, die der individuellen Risikopolitik entsprechen. Im Bereich Sanierung werden Kunden, bei denen eine kurzfristige Rückkehr in die Marktbereiche nicht anzunehmen ist, die aber ausreichendes Potential für eine Gesundung erkennen lassen, mit einer speziellen Überwachung des geschäftlichen Fortgangs begleitet. Durch die Integration der Anwendung in die ABIT Banknology©-Produktsuite können die Kunden, die nicht über das entsprechenden Gesundungspotenzial verfügen, direkt durch die  Kreditabwicklung weiterbearbeitet werden, ohne dass Daten redundant erfasst werden müssen.

ABIT Recht

Die erfolgreiche Bearbeitung notleidender Kredite fußt nicht zuletzt auch auf dem Einsatz einer prozessunterstützenden Softwareanwendung. ABIT Recht bündelt die  Fachexpertise aus mehr als 25 Jahren Know-how im Forderungsmanagement mit modernen Anwendungs- und Prozesstechnologien. Alle im Haus angewandten Prozesse der Beitreibungsbearbeitung, vom Kündigungsprozess, über Zahlungsvereinbarungen, dem gerichtlichen Mahnverfahren, der Ermittlung der Risikovorsorge bis hin zur Abschreibung bzw. Erledigung von Engagements können standardisiert abgebildet werden, so dass jederzeit der Stand und der Erfolg der Bearbeitung ersichtlich und messbar ist.

Ergänzende Fachmodule

Alle aufgeführten Kernprogramme zeichnen sich dadurch aus, dass sie um weitere Fachmodule ergänzt werden können, so dass im Ergebnis ein für jedes Institut passgenauer Leistungsumfang Anwendung findet.

Mehr zu den Fachmodulen...